Adielsson-Sieg in der V64 in Gävle? – Die Wetttipps

Gävle, Donnerstag, 26. März. In Gävle startet heute ab dem 4. Rennen die V64. Um 19.30 Uhr ist es soweit. Natürlich können alle Rennen auf Wettstar bewettet und über den Livestream verfolgt werden.

Im vierten Rennen gibt es mit (1) Global Adventure einen klaren Favoriten, gesteuert von Erik Adielsson. Der Hengst gilt als eines der besten Pferde in seiner Altersklasse und hat viel Geld verdient. Von 18 Starts hat er zwölf gewonnen. Bei seinem Saisondebüt wurde er sehr defensiv eingesetzt, heute sollte er Ernst machen. Der Gegner könnte (5) Admiral As sein, der ohne Fehler ungeschlagen ist. Aber auch (8) Golden Dream M.E. ist ein sehr gutes norwegisches Pferd. Sein Saisondebüt-Sieg fiel sehr vielversprechend aus.

Das fünfte Rennen ist ein Rennen für vierjährige Kaltblüter. Hier befindet sich (8) Tekno Jerven stark im Aufwärtstrend und hat zwei schöne Siege erzielt. Ohne Fehler sollte er hier erste Chancen besitzen. (6) Bäcklös Uriel gewann beide Vorlauf-Heats und das Finale von Krieriet letzten Herbst und ist hier unser Alternativ-Tipp. (5) Alfa Lina dagegen war die beste dreijährige Stute letztes Jahr und sollte Beachtung finden.

Im sechsten Rennen ist (6) Everest Sisu brandgefährlich. Der Wallach diktierte von der Spitze aus das Geschehen und landete einen tollen Sieg. Aber Achtung, (4) Findus M. hat heute eine bessere Nummer als der Favorit heute und könnte ihm die Hölle heiß machen. Auch (9) Matter of Fact, ein sehr ordentliches Pferd, gehört noch in die Siegzeile. Man sollte ihren Weg in Schweden verfolgen.

Zwei Pferde schauen im siebten Rennen ein wenig heraus. Das ist zum einen (7) Very Charming, der ohne Fehler wohl nur schwer zu schlagen sein wird. Bei seinem letzten Laufen in Gävle wurde er sehr offensiv vorgetragen, stand das Pensum hervorragend durch, zeigte Stärke und Kampfgeist und überzeugte vollauf. (11) Solitary Champ will sein Glück dennoch versuchen, er hat sich fein entwickelt und ist viel sicherer und zuverlässiger geworden. Er ist der Gegner.

Im achten Rennen treffen wir einen alten Bekannten, der auch in Frankreich gelaufen ist. (7) Minnestads El Paso hat sich in Vincennes im Winter sehr wacker geschlagen und hat einige Male sehr ansprechende Leistungen in guter Gesellschaft gezeigt. Das könnte für hier auch schon reichen. Herausforderer ist (3) Ebony Boko, der ein Kurzstreckenspezialist ist und über die heute verlangte Meile zum Zuge kommen könnte.

Wir beenden unsere V64 mit Rennen 9. Hier nehmen wir (9) Tangen Haap auf den Schein, der im Vorjahr ein tolles Frühjahr hinlegte und beim Elitkampen gewann.  Sein Saisondebüt fiel mit einem leichten Sieg sehr überzeugend aus. Er ist hier der große Favorit. Wer dagegen spielen will, der nimmt den harten (12) Pydin noch mit dazu. Er sollte heute nach dem Saisondebüt gefördert sein und ist hier unser Alternativ-Tipp. Auch (15) Steinfaks hat in Schweden mehrmals überzeugt.

zum Renntag