Deutsche Iron Creek, Sammy und Gladiateur heute in der V64 in Solvalla – die Wetttipps

Solvalla, Freitag, 27. März. Ein deutsches Pferd hat heute ordentliche Chancen in der V64, die aus Solvalla kommt: Florian Marcussens Iron Creek startet im siebten Rennen und könnte prominent mitmischen. Auch Rabea Schulze Wienkers Sammy kann im achten Rennen zumindest um ein Platzgeld kämpfen. Mit besonderer Spannung erwarten wir den Start von Gladiateur im neunten Rennen. Die V64 beginnt im 4. Rennen um 19.30 Uhr. Der Livestream von Wettstar steht parat, natürlich sind alle Rennen auch bei uns zu wetten.

Gleich im vierten Rennen ist (12) Margareta Tooma ein heißer Tipp, die zuletzt stets feine Leistungen gezeigt hat – die Vierjährige hätte den Sieg heute verdient. Sie hat dreijährig schon sehr viel Brauchbares gezeigt und besitzt feinen Speed, den sie auch mit der schlechten Nummer gut einsetzen kann. (5) Tinten hat zwei Rennen im Bauch nach langer Pause und wird sicherlich bald gewinnen – warum nicht heute? (3) E.V.Mici war durch einen Fehler schnell aus der Partie, davor waren die Leistungen top. Wir nehmen ferner noch Örjan Kihlström mit dem zuverlässigen (4) Berberis mit auf den Schein.

Am Start ist im fünften Rennen auch Björn Goop. Mit (6) J.S. Athena kann der Meister überraschen. Womöglich muss der Goldhelm aber (3) Cala Major de B. vor sich anerkennen, die zweijährig ihr Debüt siegreich gestalten konnte und dabei mächtig Eindruck schindete. Vor der Winterpause holte sie noch einen weiteren Sieg und wird sich in diesem Jahr sicherlich zu einer interessanten Stute entwickeln. (7) Another Lucky Day hat guten Speed gezeigt, ist aber nicht ganz einfach. Auch (2) Emma Rae zeigte ein sehr gutes Finish und wird hoch gehandelt. (9) Janie Jones befindet sich im Aufwärtstrend.

Im Rennen 6 gibt es mehrere potenzielle Sieger. (5) Ready Doc ist ein bärenstarkes Pferd und kämpfte zuletzt toll, war nur knapp unterlegen. Herausforderer könnte (2) Yankee la Vie sein, der im letzten Herbst gute Leistungen zeigte. (3) Charles du Sud holte kurz vor der Winterpause noch einen starken Sieg in Solvalla. Achtung auf (7) AmazingSurpriseNo, die für ihr neues Quartier wirklich sensationell gewann und heute nachlegen möchte. Die Fünfjährige ist hier unser Alternativtipp.

Rennen 7 hat ein deutsches Pferd zu bieten: Florian Marcussens (10) Iron Creek startet mit guten Siegchancen, im Sulky sitzt der auch in Deutschland bestens bekannte „Zauberer“ Jörgen Sjunesson. Der fünfjährige, deutsch gezogene Love You-Sohn hat die Hälfte seiner Jahresstarts siegreich gestalten können und kann die Tendenz auch heute aufrechterhalten. Im letzten V75-Rennen war er eingesperrt. Gegner ist (7) Manuzio Hanover, der vierjährig sehr viel Gutes gezeigt hat und der nun sogar noch besser werden sollte. (2) Eddy West besitzt ebenfalls Möglichkeiten und kann schnell beginnen.

Danach gibt es ein Wiedersehen mit (6) Djokovic, der sein Saisondebüt verpatzte, fehlerlos aber hier das beste Pferd sein sollte. Im Rennen befindet sich ebenfalls ein deutsches Pferd: Rabea Schulze-Wienkers (2) Sammy, der in Gävle ordentlich lief und für Sybille Tinter zumindest ein Platzgeld holen sollte. Kim Eriksson sitzt im Sulky. (8) Avena As war als Dreijährige sehr erfolgreich und gibt ein interessantes Saisondebüt. (1) Frankenstein Am trabte zuletzt nicht ordentlich und sprang schließlich, sollte heute gefördert sein.

Im neunten Rennen wartet aus deutscher Sicht noch einmal ein Highlight, denn der Derby-Starter des letzten Jahres (5) Gladiateur ist am Start. Seine Rennen in Vincennes waren aller Ehren wert, auch der Sieg in Gelsenkirchen fiel sehenswert aus. Er sollte heute sein erstes Geld auf schwedischem Boden schnappen und kann sogar gewinnen. Der vierjährige Bird Parker-Sohn ist mittlerweile an den Stall Habo verkauft. Trainerin ist Patricia van der Meer, im Sulky sitzt Kim Eriksson. Gegner ist ohne Zweifel (6) Mister Niky, wenn er fit and well ist – er hat fast die Hälfte seiner Starts gewonnen.

zum Renntag