Eine Million heute im Quinté+-Jackpot im Grand Prix du Bourbonnais

Heute lohnt es sich, eine Quinté+ zu spielen, denn eine Million Euro sind im Jackpot. Die Fünferwette wird im vierten Rennen heute in Vincennes ausgespielt, einem der Highlights des Wintermeetings, dem Grand Prix du Bourbonnais über die 2850 Meter auf der großen Piste aus den Bändern. In diesem Gruppe II-Rennen um 110.000 Euro werden die nächsten Startplätze für den Prix d’Amérique vergeben. Am Start ist kein Geringerer als (18) Bold Eagle.

Der „Adler“ möchte sich seinen dritten Amérique-Treffer sichern. Trainer Sébastien Guarato hat für (18) Bold Eagle Eric Raffin verpflichtet, den designierten Champion, der von Erfolg zu Erfolg eilt. Sein letzter Triumph im Rahmen der Breeders Crown in Canada gibt Anlass zu großen Hoffnungen, so dass wir heute den Achtjährigen zu unserem Favoriten erklären. Laut seiner Entourage hat er die Reise und den Start sehr gut verkraftet und steht parat.

Ein Spaziergang wird es dennoch nicht. Denn (6) Délia du Pommereux, die auch im Vorjahr sich für den Amérique qualifizierte, sollte heute Ernst machen. Sie ist eine Klassestute, die eindeutig aufsteigende Form hat. Laut Sylvain Roger läuft sie langsam wieder in ihrer Bestform. Achtung auch auf (4) Enino du Pommereux, der bei der ersten Amérique-Quali bereits sachte am Treppchen kratze und sich als Fünftplatzierter mehr als ordentlich aus der Partie zog. Der Fünfjährige sollte heute noch weiter sein.

Wir spielen dennoch keine Wette ohne den sympathischen Norweger (2) Valokaja Hindo, der immer sein Bestes gibt. (8) Bahia Quesnot ist ferner ein Muss, sie sollte laut ihrem Quartier in der Quinté zu finden sein. Keinesfalls vergessen darf man (1) Calaska de Guez, die vielleicht ihre schwerste Aufgabe vor der Brust hat, aber in feiner Form ist, sowie die Traber von Qualität (7) Tony Gio, den wir für ganz, ganz vorne vormerken, und (5) Who’s Who. Die Vorjahressiegerin (17) Bélina Josselyn enttäuschte bei den letzten Starts, die aber auch eher als Vorbereitung zu sehen waren – mit Jean-Michel Bazire könnte „La Ballerine“ heute weiter sein, wir beobachten sie mit Argusaugen. (9) Davidson du Pont und (3) Looking Superb können es heute ruhiger angehen lassen, sie haben ihr Amérique-Ticket bereits in der Tasche. (16) Billie de Montfort gibt nach wie vor immer ihr Bestes. (11) Carat Williams mischte letztes Jahr auf diesem Parkett erfolgreich mit, scheint aber die Bestform momentan nicht zur Hand zu haben.

Im Rahmenprogramm startet heute im zweiten Rennen die deutsche Stute (1) In Your Dreams. Sie könnte mit (7) Greyline um den Sieg kämpfen, im Sulky sitzt Matthieu Abrivard.

Tipp Quinté+:

Bold Eagle (18) – Tony Gio (7) – Ennino du Pommereux (4) – Délia du Pommereux (6) – Valokaja Hindo (2)

Tipps Vincennes:

Golden Sautonne (4) – Gispy Madrik (2) – Golden Warrior (10) – Goodman Turgot (11)

Greyline (7) – In Your Dreams (1) – Galaxie du Goutier (5) – Glorissima (12)

Flamme Vive (5) – Fiesta du Belver (7) – Fine Colline (1) – Flamme du Goutier (2)

Bold Eagle (18) – Tony Gio (7) – Ennino du Pommereux (4) – Délia du Pommereux (6) – Valokaja Hindo (2)

Diablo du Noyer (14) – Delmonica (8) – Dexter des Baux (3) – Dream (7)

Freya du Pont (8) – Fashion Queen (9) – Flèche de Yucca (1) – Flora Quick (6)

Bloomer (6) – Boléro du Levant (2) – Cocktail Desbois (12) – César de Vrie (4)

Elégant Castelets (4) – Enfantin (12) – Elven Winner (13) – Easy Marceaux (14)

Flamboyant Blue (12) – Faster Syga (3) – Fakir de l’Ecluse (6) – French Man (5)

zum Renntag