Nächste Gelegenheit für Dexter Chatho

Gerade legt (4) Dexter Chatho eine beeindruckende Siegesserie hin – und kann am Donnerstag, 13. Februar, den vierten Volltreffer in Folge schaffen. In der Quinté+ im ersten Rennen um 13.50 Uhr ist der Siebenjährige favorisiert und sollte das zu schlagende Pferd sein. Für 16 Starter geht es über die 2700 Meter auf der großen Piste.

Die letzten Siege von (4) Dexter Chatho fielen so sehenswert aus, dass wir dem Bigeon-Schützling erneut den Sieg zutrauen. Christian Bigeon ist von ihm überzeugt: „Seine schöne Serie überrascht mich nicht. Heute findet er ein schönes Engagement vor auf einer Strecke, die er mag. Er besitzt sehr viel Schnelligkeit und feinen Speed. Ich sehe keinen Grund, warum die Serie heute zu Ende sein sollte.“

Einer, der dennoch Gas geben könnte, ist (3) Dostoievski. Der Bazire-Schützling wird von Francois Lagadeuc aufgeboten. Unser Favorit hat ihn aber unlängst geschlagen. Dennoch geht der Siebenjährige in der Arbeit glänzend, wie Jean-Michel Bazire verrät: „Ohne Zwischenfall ist sein Platz unter den ersten Dreien.“

Mitnehmen muss man hier auch (15) Black Jack From, der zuletzt sogar noch besser lief, als es die Platzierung zum Ausdruck bringt. Der schwierige Neunjährige muss aber glattgehen. Das gilt auch für (14) Diablo du Noyer, der einen guten Rennverlauf braucht. Sehr gut ging zuletzt wieder einmal (9) Cyriel d’Atom, der so etwas sogar gewinnen kann. (13) Be One des Thirons ist ein absolutes Muss und geht ohne Eisen super. Mit Nicolas Bazire sollte man (1) Brasil de Bailly nicht ganz rauslassen, die letzte Leistung war ganz okay. Besser sind möglicherweise (11) Cash du Rib und (5) Carlo de Carsi. Auch (7) Big Boss kann bei einem geschonten Rennen dazu laufen.

An diesem Renntag sind auch die beiden deutsch gezogenen Pferde (12) Classic Connection und (6) Portland am Start. Beide besitzen in einem Rennen für europäische Pferde in der siebten Tagesprüfung Chancen. Besonders (12) Classic Connection, dem am Prix d’Amérique-Tag ein toller Sieg mit seinem heutigen Fahrer Matthieu Abrivard gelang, der sich gut mit dem deutsch gezogenen sechsjährigen Hengst verstand.

Tipp Quinté+:

Dexter Chatho (4) – Dostoievski (3) – Cyriel d’Atom (9) – Black Jack From (15) – Diablo du Noyer (14)

Tipps Vincennes:

Dexter Chatho (4) – Dostoievski (3) – Cyriel d’Atom (9) – Black Jack From (15) – Diablo du Noyer (14)

Happiness Ellis (8) – Hirondelle Sibey (7) – Hopla des Louanges (5) – Harley Rock (6)

Géla de Bellouet (15) – Gazelle de Retz (1) – Gule de Houelle (16) – Glamour River (14)

Hudson Védaquais (7) – Hacker Lover (4) – Heart of Gold (9) – Hispanien (1)

Fire Cracker (13) – Fatsby de Guez (9) – Festif Charmant (12) – Fast Domino (11)

Eroico Bello (3) – Ecailleur (8) – Evino de Houelle (2) – Euro Maker (6)

Classic Connection (12) – Violetto Jet (7) – Rebella Matters (2) – Velvet Gio (4)

Féerie de Fael (11) – Folie de Choisel (6) – Fasty du Luot (10) – Fadouna d’Occagnes (12)

zum Renntag