Ganz viel Abwechslung


Pressemitteilung dintrab.de, Montag, 7. September 2020: Elf Rennen am Montagabend ÔÇô Robbin Bot mit vielen erstklassigen Chancen ÔÇô Zwei Trabreiten mit der Championesse Ronja Walter – Viele interessante Wettangebote.

Nach langer Sommerpause meldet sich die Trabrennbahn in Dinslaken am Montagabend mit einem 11-Rennen-Porgramm zur├╝ck. Der erste Start ist f├╝r 18.30 Uhr terminiert. Danach wird ein Programm abrollen, das ├╝beraus abwechslungsreich daherkommt, denn drei B├Ąnderstarts, zwei Trabreiten, Rennen mit hei├čen Favoriten und v├Âllig offene Pr├╝fungen werden ebenso f├╝r Abwechslung sorgen wie das umfangreiche Wettangebot. Neben der gleich zu Beginn startenden V3-Wette wartet eine V6-Wette und auch eine mit einer Garantieauszahlung von 5.000 EUR gespickte Viererwette an 4. Stelle auf das Publikum vor Ort und vor den Bildschirmen. Nur einen Tag nach dem ersten Derbywochenende in Berlin muss sich kein Traberfan ├╝ber Entzugserscheinungen Sorgen machen.

Championesse zweimal
Zwei Auftritte wird Ronja Walter absolvieren, denn der deutschen Championesse im Trabreiten bietet sich gleich zweimal die Gelegenheit, ihr K├Ânnen im Sattel zu demonstrieren. Im zweiten Rennen steigt sie auf CaviarÔÇśs Dream, mit dem sie am letzten Renntag eine kaum noch erwartete Niederlage hatte hinnehmen m├╝ssen, denn w├Ąhrend der Wallach den Job f├╝r erledigt hielt, st├╝rmte Haya Alki heran und nagelte ihn auf der Linie fest. Im Umfeld von CaviarÔÇśs Dream h├Ąlt man gro├če St├╝cke auf ihn, insofern ├╝berrascht es nicht, wenn man diesmal fest an eine Formumkehr glaubt.

Caviar’s Dream und Ronja Walter. Foto: ┬ę traberfoto-sx



Im zehnten Rennen gibt Sattellegende Garry wieder einmal seine Visitenkarte ab. Der erfolgreichste deutsche Satteltraber war lange am B├Ąrenkamp unschlagbar, doch nun schnuppern die Gegner Morgenluft. Mit der Doppelzulage bedacht, wird es auch diesmal f├╝r Garry nicht leicht, denn vor allem der unglaublich g├╝nstig untergekommene Ultra Tivoli mit Celeste de Waele wird ihn mehr als nur ├Ąrgern wollen. Auch die 50 Meter vor ihm abgehenden Almeric du Clos (Sytske de Vries) und Borindi du Sam (Anne Lehmann) werden nicht kampflos das Feld r├Ąumen.

Hei├če Eisen im feuer
Der k├╝rzlich Vater gewordene Robbin Bot kann diesmal den einen oder anderen Sieger-Blumenstrau├č mit nach Hause bringen. Gleich zum Auftakt kann es erneut reichen mit Jade Newport, doch auch Inflation (Luit de Vries), Gaillac de Vandel (Jochen Holzschuh) und Pokerface PS (Danny Brouwer) haben ihre letzten Auftritte am B├Ąrenkamp gewinnen k├Ânnen.
Derbyfinalist Jaxon Schermer ist an f├╝nfter Stelle ├╝ber den kurzen Weg so etwas wie der Tipp des Tages, w├Ąhrend auch Giantissimo an achter Stelle klarer Favorit werden sollte, doch bei dem laufgewaltigen Franzosen sind auch falsche Schritte leider nicht ausgeschlossen. Mit Honesty Newport im Anschluss k├Ânnte es dann erneut zur Siegerehrung gehen.

Reiches Wettangebot
Schon mit der Auftaktpr├╝fung startet die V3-Wette, w├Ąhrend die V6-Wette in den letzten Rennen der Veranstaltung ausgespielt wird. Hohe Quoten sind da zu erwarten, da etwa das abschlie├čende V3-Rennen als vollkommen offen gelten darf.
Die Viererwette schlie├čt sich an, wobei nicht nur die Ausgeglichenheit des Amateurfahrens Garant f├╝r eine lukrative Quote sein sollte, sondern auch die Summe von 5.000 EUR, die auf jeden Fall zur Aussch├╝ttung kommt, also im wahrsten Sinne garantiert ist. Hier sollte man die Wette um den am 26. Juli siegreichen Ikarios mit Besitzerin Sina Baruffolo aufbauen.
Sie hat auch in einem voll besetzten Amateurfahren zum Auftakt der V6-Wette mit Noelani gewisse Chancen, doch zum B├Ąnderstart finden sich zehn weitere chancenreiche Kandidaten ein, darunter der Christoph Pellander anvertraute B├╝rgertraber Ignatz von Herten, der als frischer Sieger schwere Brocken aus dem Weg r├Ąumen muss. So etwas muss Pellander auch mit Mc Arthur leisten, der ├╝ber den langen Kanten zum Abschluss des Renntages in der besten Tagesklasse auf sieben starke Konkurrenten trifft, was den Kreis schlie├čt: Ein Renntag voller Abwechslung vom ersten bis zum letzten Rennen. – cb

zum Renntag