WETTSTAR-Wettgemeinschaft heißt jetzt WETTSTAR-Teamwette

Pressemitteilung WETTSTAR, Freitag, 13. Mai 2022:

Alles neu macht der Mai – die WETTSTAR-Wettgemeinschaft heißt jetzt WETTSTAR-Teamwette! Ab sofort ist es noch einfacher, sich an dem eigens ausgearbeiteten Tipp unserer Experten zu beteiligen, die sich mit den wichtigsten Wettrennen im deutschen und internationalen Galopp- und Trabrennsport eingehend beschäftigen. Profitieren Sie vom Wissen der Profis! Wir starten an diesem Wochenende mit der neuen Teamwette auf der Website wettstar.de.

Mitmachen lohnt sich, bereits in der Vergangenheit knackten wir als Team verschiedenste Jackpots in den Viererwetten in Deutschland, den V-Wetten in Schweden oder der Quinté+-Wette in Frankreich. Das Angebot der Teamwette wird nun deutlich vergrößert, im Galopp und im Trab. Es werden auch regelmäßig prominente Gäste aus dem Rennsport den Tipp für die Teamwette abgeben.

Außerdem sorgt WETTSTAR, der bedeutendste Vermittler für Pferdewetten im deutschen Pferdesport, für größere Transparenz der Teamwetten. Schauen Sie sich die neue Teamwette gerne an und versuchen Sie Ihr Glück. Weitere Infos auf wettstar.de.

Zur Teamwette


Was genau ist die neue Teamwette
?

Unsere Team-Experten erstellen Wettscheine für ausgewählte Pferderennen, und alle Wettstar-Kunden können sich unkompliziert in selbstgewählter Höhe an diesen Wettscheinen beteiligen.

Bisher lief diese Art des gemeinsamen Wettens unter „Wettstar-Wettgemeinschaft“. Ab sofort lösen nun die „Teamwetten“ die „Wettgemeinschaften“ ab: Neben dem Namen ändern sich auch einige grundlegende Abläufe:

Ab sofort wird eine Wett-Idee oder ein Kurzkonzept von einem Team-Captain veröffentlicht. Dabei werden auch ein Minimal- und Maximalbetrag festgelegt, mit dem die Teamwette gespielt werden sollen. Jeder Kunde kann nun in einem vorgegebenen Zeitfenster Anteile erwerben, bis entweder der Maximalbetrag erreicht ist oder das Zeitfenster geschlossen ist. Erst danach erstellen die Experten einen konkreten Wettschein auf der Basis des geplanten Konzepts und in der Höhe der verkauften Anteile. Die Wettscheine werden natürlich spätestens mit dem Start des Rennens veröffentlich. Wird der Minimalbetrag nicht erreicht, wird die Teamwette abgesagt, und die bereits verkauften Anteile werden den Mitspielern zurückgezahlt.

Eine Teamwette kann zwar von mehreren Experten konzipiert werden, aber die Verantwortung für eine Teamwette trägt alleinig der Team-Captain: Er trifft die letzte Entscheidung, wie die Wette aussieht, die abgegeben wird. In seltenen Fällen kann er auch eine Wette erstellen, die vom vorher geplanten Konzept abweicht. Dies kann der Fall sein, wenn sich wichtige Faktoren ändern: Kurzfristige Nichtstarter, unrentable Quotenkonstellationen, schlechter Heat von wichtigen Startern, neue Wetterbedingungen, Fahreränderungen. Sollte sich eine Konstellation zu gravierend ändern, kann der Team-Captain die Teamwette auch komplett absagen – in diesem Fall gehen natürlich alle Einsätze an die Mitspieler zurück. Wenn ein Team-Captain bei der Wettabgabe einen Fehler – egal welcher Art – macht, tragen die Mitspieler diesen Fehler mit: Alle sitzen hierbei in einem Boot.