Breeders Crown Tag 2:

Pressemitteilung berlintrab.de, Sonntag, 24. Oktober 2021: Am zweiten Tag des Breeders-Crown-Meetings sind die jüngeren Pferde die Stars. In der im 8. Rennen beginnenden V7+ sowie in der Viererwette des 13. Rennens locken Auszahlungsgarantien in Gesamthöhe von über 82.000 Euro inklusive Jackpots, die sich auf knapp 42.000 Euro summieren! Start des ersten Rennens um 13.30 Uhr.

„Lumumba …Lumumba!“ Die begeisterten Jubelrufe des Mariendorfer Rennkommentators Murat Eryurt sind vielen Fans noch in Erinnerung, wenn sie an das Stuten-Derby 2021 und die vielen anderen hochkarätigen Ereignisse des ersten Septemberwochenendes zurĂĽckdenken. Doch die vergangenen Highlights werden am Sonntag regelrecht getoppt, denn am zweiten Tag des Breeders-Crown-Meetings stehen im Gegensatz zum Derby nicht nur die drei-, sondern auch die zwei- und vierjährigen Cracks im absoluten Mittelpunkt. Sechs BC-Hauptläufe sowie fĂĽnf Entlastungen werden neben drei weiteren Rennen ausgetragen – eine vor sportlicher Klasse nur so strotzende Veranstaltung!. Es geht fĂĽr die Starter inklusive der ZĂĽchterprämie um rund 245.000 Euro Preisgeld – und fĂĽr das Publikum angesichts der mit 60.000 Euro Garantie versehenen V7+, die einen gigantischen Jackpot in Höhe von 33.541 Euro beinhaltet, ebenfalls um jede Menge Kapital.

Und natürlich ist auch Lumumba, deren phänomenaler Triumph ihren Trainer und Fahrer Michel Rothengatter zu Freudentränen rührte, wieder mit dabei. Sie tritt im 12. Rennen an und trifft auf ihre große Widersacherin ALL IN LOVE (Dion Tesselaar), die das Stuten-Derby aufgrund einer Verletzung nicht bestreiten konnte und ihr Stallteam nun für den geplatzten Traum entschädigen soll. Die Prüfung wird durch die beiden im Stuten-Derby zweit- und drittplatzierten Sunset boulevard (Michael Nimczyk) und Xylene Diamant (Rick Ebbinge) sowie durch Quick Star (Robin Bakker) komplettiert. Die Letztgenannte konnte sich auf sage und schreibe fünf verschiedenen italienischen Bahnen als Siegerin in Szene setzen.

Michel Rothengatter mit Lumumba. Foto: berlintrab.de

 

Michel Rothengatter und Viktoria Peitz mit Lumumba. Foto: berlintrab.de

Die fünf weiteren BC-Hauptläufe in chronologischer Reihenfolge: Bereits im 1. Rennen messen sich die zweijährigen Hengste und Wallache. Es sind zwar nur vier Kontrahenten – aber offenbar besitzen alle vier Pferde erhebliches Format. Yahoo Diamant (Robin Bakker) und Sir Express (Micha Brouwer) belegten in Daglfing in einer mit 9.800 Euro dotierten Prüfung in zukunftsweisender Manier die Plätze eins und zwei und ihr Besitzer Harald Krogmann hätte sicherlich nichts dagegen, falls es für die Söhne seines legendären Hengstes Indigious wiederum so optimal laufen sollte. Dies wollen das Gestüt Lasbek mit dem in der Qualifikation 1:15,6 min. trabenden Schampus (Josef Franzl) sowie der österreichische Stall Antonshof mit Cash to Thelimit S (Gerhard Mayr) allerdings verhindern.

Im 4. Rennen, dem Auftakt der V4 mit 5.555 Euro Garantie, stehen die dreijährigen Hengste und Wallache auf dem Prüfstand. Es ist zwar keine echte Derby-Revanche, da der Triumphator Lorens Flevo fehlt. Dafür sind aber der im Derby zweitplatzierte Lockheed Draviet (Thomas Panschow) und die im Finale disqualifizierten Jimmy Ferro BR (Robbin Bot) und Days of Thunder (Thorsten Tietz) mit dabei. Insbesondere Jimmy Ferro BR bewies nach seinem Pech im Anschluss durch einen überzeugenden Volltreffer im hochdotierten Peter-Heitmann-Rennen, dass mit ihm zu rechnen ist.  Durch den von Peter Untersteiner in Schweden vorbereiteten Lazar Flevo kommt ein interessanter Starter hinzu.

Thomas Panschow und Lockheed Draviet. Foto: berlintrab.de

 

Thorsten Tietz und Lisa-Sophie Zimmer mit Days of Thunder. Foto: berlintrab.de

Im 6. Rennen dreht sich alles um die vierjährigen Stuten und der erste Blick gilt zweifellos Karin Walter-Mommerts Kyriad Newport (Michael Nimczyk). Nur mit dem ungewohnten Bänderstart kam die Stutenderby-Siegerin Ende September nicht klar – ansonsten ist sie ein Muster an Zuverlässigkeit und Willensstärke und daher klare Favoritin. Falls sie ihr volles Potential beweist, werden sich die Stallgefährtin In Style (Robbin Bot), die enorm gesteigerte Marjan (Josef Franzl)  sowie Blind Date (Rudolf Haller), Rita (Jan Thijs de Jong) und Namanga Bo (Jaap van Rijn) wohl vergeblich die Zähne an ihr ausbeißen.

Michael Nimczyk und Kyriad Newport. Foto: berlintrab.de

Der BC-Hauptlauf der zweijährigen Stuten findet als 11. Rennen statt und hier tummeln sich gleich elf Teilnehmerinnen rum. Die in starken 1:16,3 min. qualifizierte Donna Trixton (Robin Bakker) wurde von Margitta Föllmer gezüchtet und soll ihrem Bruder Don Trixton, der im Derby-Vorlauf Zweiter wurde, erfolgreich nacheifern. Ihre Trainingsgefährtin Bella Bavaria (Micha Brouwer) war sogar schon ebenso wie Melrose Draviet (Thomas Panschow) in 15er Zeit unterwegs. Auch Mylie Scott (Thorsten Tietz) sowie Marvellous Steel (Dion Tesselaar) gehören unbedingt in die Rechnung.

Der sechste und letzte BC-Hauptlauf findet als 13. Rennen statt und hier sind die vierjährigen Hengste und Wallache gefragt. Über der Viererwette stehen stolze 22.222 Euro Garantie inklusive 8.180 Euro Jackpot und es gibt tatsächlich ein Quartett, das sich für den Tippschein aufdrängt. Venture Capital (Michael Nimczyk) bewies mit einem eindrucksvollen Auftritt, dass sein Ausrutscher im Juli lediglich durch eine Infektion bedingt war und nicht zählt. Er bezwang den letztjährigen Derby-Triumphator Wild West Diamant (Robin Bakker), der sich aber weiterhin in guter Form bewegt. Toto Barosso (Peter Untersteiner) stürmte in dem auf 40.000 Euro Preisgeld zurechtgestutzten Großen Preis von Deutschland mit riesigem Speed als Sieger über die Ziellinie. Bayard (Robbin Bot) hatte in derselben Prüfung sehr viel Pech und war viel zu lange eingesperrt, um das Ruder noch herumzureißen.

Venture Capital. Foto: Marius Schwarz

Nun zu den weiteren Rennen und Entlastungen: Die zweite Tagesprüfung ist ein Amateurfahren, in dem Nordic Jaycee (Carsten Borck) und Desavi D (Emma Stolle) gegenüber dem international erprobten O’Sunday (Yanick Mollema) 20 Meter Bandvorteil besitzen. Das 3. Rennen könnte zur Beute einer glattgehenden Highwaytohell (Gerhard Biendl) werden, während das 5. Rennen mit den frischen Siegern Olympia Hazelaar (Thorsten Tietz) und Lovesong (Cees Kamminga) schwer auszurechnen ist und noch andere der neun Teilnehmer für den vollen Erfolg in Frage kommen. In der siebenten Tagesprüfung riecht es nach King of Greenwood (Jaap van Rijn).

Unmittelbar danach wird es ernst, denn mit dem 8. Rennen beginnt die bereits erwähnte V7+. Wer an die 60.000 Euro Garantie ran will, muss auf jeden Fall Talija (Michael Nimczyk) und Pemba (Josef Franzl) auf den Schein nehmen. Ganz stark besetzt ist das anschließende 9. Rennen, in dem, sich viele Blicke auf Infinity Corner (Rob de Vlieger) sowie Lancaster Newport (Michael Nimczyk) konzentrieren werden. Knapp 25 Minuten später stehen Captain Olaf (Jochen Holzschuh), Ito (Michael Nimczyk) und Al Capone (Rudolf Haller) im Mittelpunkt. Im 14. Rennen könnten dann Kerwin Pasel (Marciano Hauber), Vivaldi Diamant (Victor Gentz) und Taylor Swift (Kay Werner) den Schlusspunkt unter das Mariendorfer Breeders-Crown-Meeting 2021 setzen.             

 

Die Wett-Highlights am 24. Oktober:

Prämienausspielung um Wett- und Wertgutscheine sowie Sachpreise in Höhe von 3.600 Euro über die Siegwette der Rennen 1-13. Alle Prämienlose nehmen außerdem an der großen Jahresabschluss-Ziehung teil. Dort geht es um einen nagelneuen Alfa Romeo Giuletta im Wert von 23.500 Euro.

Platzwetten-Gewinnspiel fĂĽr Bahnbesucher um 1.000 Euro in Wettgutscheinen in den Rennen 1-4.

  1. Rennen – Daily Double-Rennen.
  2. Rennen – 7.000.- Euro Sieg-Garantie inkl. 2.000.- Euro Jackpot.
  3. Rennen –  Start V4 mit 5.555.- Euro Garantie!
  4. Rennen – 6.000.- Euro 3er Wetten Garantie
  5. Rennen – 7.000.- Euro Sieg-Garantie inkl. 2.000.- Euro Jackpot.  
  6. Rennen – 6.000.- Euro 3er Wetten Garantie!   
  7. Rennen – 7.000.- Euro Sieg-Garantie inkl. 2.000.- Euro Jackpot.
  8. Rennen – Start V7+ mit 60.000.- Euro Gar. inkl. 33.541.- Euro JP!!!
  9. Rennen – 6.000.- Euro 3er Wetten Garantie! 
  10. Rennen – 7.000.- Euro Sieg-Garantie inkl. 2.000.- Euro Jackpot.
  11. Rennen – Mit 3er & 4er Wette!
  12. Rennen – 6.000.- Euro 3er Wetten Garantie!   
  13. Rennen – 22.222.- Euro 4er Wetten Garantie inkl. 8.180.- Euro JP!!!
  14. Rennen – 7.000.- Euro Sieg-Garantie inkl. 2.000.- Euro Jackpot.

 

Tipps:

  1. Yahoo Diamant – Sir Express – Schampus
  2. Nordic Jaycee – O’Sunday – Desavi D
  3. Highwaytohell – Nacea – Flotte Biene
  4. Days of Thunder – Lockheed Draviet – Jimmy Ferro BR
  5. Olympia Hazelaar – Lovesong – Golden Times
  6. Kyriad Newport – In Style – Namanga Bo
  7. King of Greenwood – Brady – Nando d’Amore
  8. Thalija – Pemba – Chamarel Wibb
  9. Infinity Corner – Lancaster Newport – Don Trixton
  10. Captain Olaf – Ito – Al Capone
  11. Donna Trixton – Mylie Scott – Marvellous Steel – Melrose Draviet
  12. Lumumba – Quick Star – ALL IN LOVE
  13. Venture Capital – Toto Barosso – Wild West Diamant – Bayard
  14. Kerwin Pasel – Vivaldi Diamant – Taylor Swift

 

zum Renntag