Sommerabend-Renntag in Daglfing

Pressemitteilung daglfing.de, Mittwoch, 26. Juni 2024: Acht Rennen ab 18:00 Uhr mit abwechslungsreichem Programm – V6-Wette mit 5.000 EUR Garantie über die Rennen 3 – 8 – Viererwette mit 3.500 EUR Garantie im 6. Rennen – Gelingt Lennarth der zweite Saisontreffer? – Duell Ronja Walter vs. Marisa Bock im Trabreiten – Venka Hall vor fünftem Sieg in Serie – Desiderio dieses Mal vor schwerem Gang – Miss Red Lady oder Casino Royal im Rennen mit Viererwette? – Postillion meldet sich über die Langstrecke zurück!

Ein ungewohnter aber sicherlich stimmungsvoller Abendtermin wartet auf die Traberfans an diesem Mittwochabend ab 18:00 Uhr. Auf dem Programm stehen acht interessante Wettrennen und mit einer V6-Wette mit 5.000 EUR Garantie und einer Viererwette mit 3.500 EUR Garantie Wettchancen die man nicht verpassen sollte.

Schon zum Auftakt wird es nicht einfach werden den richtigen Sieger zu finden, denn in der Klasse bis 8.000 EUR ist Lennarth nach seinen starken Leistungen bei den letzten Gelegenheiten leichter Favorit. Mit starken Auftritten können Inaaya und Noble Steel aber durchaus nahe an unseren Vorausfavoriten heranreichen.

Aus zwei Bändern geht das Sommer-Monté auf die Reise und die Favoriten treten aus dem Zulagenband an. Gri My Dream gewann beim vorletzten Start mit Marisa Bock in starker Manier unter dem Sattel und könnte so leichte Vorausfavoritin sein. Deutschlands Monté-Championesse Ronja Walter ist mit Figov de la Cloue am Start der unter dem Sattel in Pfarrkirchen gefiel und dieses Mal bessere Bedingungen vorfindet.

 

V6-Wette mit 5.000 EUR Garantie

Ein nachhaltiger Blick lohnt sich auf die V6-Wette des Tages, denn hier sind 5.000 EUR Garantie ausgelobt, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Zum Start in die „Sechserwette“ spricht vieles für ein Duell zwischen Christoph Schwarz und Rudi Haller. Schwarz steuert DJ Masi, der den Winter über in Italien stationiert war und dort auch seine Wiederqualifikation absolviert hat. Der erste Start in München misslang und so muss der Hengst fehlerfrei bleiben um hier ganz vorne zu landen. Die Alternative ist Aconcagua, der in seiner Qualifikation gut gefallen konnte und mit einer weiteren Steigerung erste Wahl sein sollte. Dahinter sind es Atlanta HCH und Boa Bono BR die Beachtung finden sollten.

Eine Bank für die V6-Wette könnte Venka Hall sein. Dieses Mal mit Lasse Grundhöfer aufgeboten hat die Stute mit Nummer 2 eine gute Ausgangsposition, sollte schnell ins Kommando gelangen und in der Folge nahe am fünften Sieg in Serie sein. Auseinandersetzen muss sich die Siebenjährige mit Kytana, die aus der zweiten Reihe antritt. Zu beachten sind außerdem Royal Joker und Velten Chicago die überzeugende Formen anbieten können.

Desiderio und Dr. Marie Lindinger siegten am Münchner Pokal-Sonntag in der leichteren Abteilung der zwei Amateurfahren bis 22.000 EUR. Nun ist die Aufgabe schwieriger denn Luna Barosso zeigte sich beim München-Debüt sehr stark und endete nur knapp hinter Venka Hall. Dazu kommt der unheimlich konstant agierende Zazu Diamant, der mit dem Vorteil der inneren Nummer ebenfalls in der Entscheidung mitmischen sollte.

Nach ihrer letzten Niederlage hat Miss Red Lady dieses Mal die Chance auf die Siegerstraße zurückzukehren. Allerdings stellt sich der Stute ein formstarkes Feld entgegen. Die aus der zweiten Reihe antretenden Casino Royale und Workaholic Diamant sind eine Gefahr und auch Love over Gold ist mit einem passenden Rennverlauf in starker Hand nicht uninteressant.

Eine kleine Pause nach Pfarrkirchen hat Postillion eingelegt. Der Wallach enttäuschte mit Rang drei im bayerischen Zuchtrennen keinesfalls und geht nun über den langen Weg von der Grunddistanz an den Start. Mit Bandvorteil ausgestattet sind Jasmine Dragon und Sama Pride Venus, die günstig in der Partie stehen und auch Flash Gordon ist über den langen Weg ein zu beachtender Kandidat.

Zum Abschluss ist Valesco auf Wiedergutmachung aus, nachdem er jüngst an der Führung liegend ansprang. Die starke Gegnerschaft wird von Maneli angeführt, deren erster Sieg lange überfällig ist. Zu beachten sind in dieser Prüfung außerdem Tundra und Tequila Sunrise, die man nicht unterschätzen darf.

 

Gastronomie am Renntag

Der Traberstadl bleibt an diesem Abendrenntag geschlossen. Geöffnet hat der Sulky-Treff, außerdem ist die Tribüne 3. Stock geöffnet. Hier wird ein Getränkeservice angeboten. Im Stallgelände öffnet außerdem die Futterkiste und versorgt die Aktiven.

 

Acht Rennen aus München-Daglfing am Mittwoch – erster Start: 18:00 Uhr