Freitagabend mit interessanten Duellen


Pressemitteilung daglfing.de, Freitag, 22. Mai 2020: Neben der Durchf├╝hrung von Qualifikationsrennen und Probel├Ąufen hat sich der Vorstand des MTZV entschieden an diesem Freitagabend ab 17:00 Uhr auch sieben Zucht- und Leistungspr├╝fungen durchzuf├╝hren um die Corona bedingten Ausf├Ąlle ein wenig zu kompensieren, wobei die Starterangabe zu einigen interessanten Konstellationen gef├╝hrt hat, sodass ein spannender und kurzweiliger Einstieg ins Wochenende garantiert ist.

Los geht es mit einer Pr├╝fung f├╝r die Klasse bis 33.000 EUR, in der der elffache Vorjahressieger Adonis CG einen starken Kontrahenten trifft. Blue Edition siegte nach der Corona-Pause am 12.05. in Daglfing sicher gegen Golden Future und Pompano Julian und zeigte sich bestens disponiert, sodass ein Sieg gegen den Gram├╝ller / Sparber-Sch├╝tzling sehr gut m├Âglich erscheint. Etwas gegen einen Frick-Treffer haben k├Ânnte Timberland Diamant der von den drei Kontrahenten die beste Startnummer hat und ebenso gef├Ąhrlich erscheint, wie Suarez der beim Start am 12.05. nach einer Behinderung im Schlussbogen von der Rennleitung disqualifiziert wurde und nun in gewohnter Hand etwas gut zu machen hat.

Im wettstar.de-Pokal, einem Handicap aus zwei B├Ąndern k├Ânnte ein erster Jahressieg f├╝r Otto Cash f├Ąllig sein, der es aus dem ersten Band g├╝nstig antrifft. Allerdings ist der Ready Cash-Wallach nicht unbedingt ein Sieg-Garant und so lohnt es sich auf die Kandidaten aus dem zweiten Band zu konzentrieren. Everywanna war am Dienstag noch in Straubing im Einsatz und sollte demn├Ąchst wieder auf die Ehrenrunde gehen k├Ânnen. Federer Transs R kommt aus der Pause und ist in starker Hand einen Hinweis wert und auch Black Sheriff trifft es hier leichter an, als bei den letzten Auftritten.

Eine Unterbrechung ihrer Siegesserie musste Ocean Blue im Februar in Berlin hinnehmen. Auch heute ist die Startnummer f├╝r die etwas hektische Orlando Vici-Tochter nicht ideal. Bleibt sie auf den Beinen stellen wir sie aber ├╝ber Omega Man, der aus der zweiten Reihe antritt und Bellice BR, die j├╝ngst gute Form verriet.

Auf einen Treffer spekuliert Josef Franzl im 4. Rennen, denn Royal Beauty gefiel am 12.05. in Daglfing auf Rang drei und trifft nun auf passende Gegner. In erster Linie wird sich die Orlando Jet-Schwester mit Farvala Ace und Esprit dÔÇÖAmour auseinandersetzen m├╝ssen, die bereits mit guten Leistungen aufgefallen sind.

Klein aber fein pr├Ąsentiert sich das Feld im Rennen f├╝r die Klasse bis 4.000 EUR, denn Airborne unterlag j├╝ngst nur knapp und wird mit dieser Nummer erst recht einen Sicherheitsstart ben├Âtigen. Avatar Venus peilt das ├ľsterreichische Derby an und gefiel beim Sieg gegen Better be Royal ausgezeichnet. Nun wird allerdings mehr verlangt. F├╝r den Sieg in Frage kommt Jack Scott der beim Jahresdeb├╝t ├╝berzeugte und auch Cataleya lieferte im vergangenen Jahr starke Eindr├╝cke muss nach der Pause aber erst einmal eine Kostprobe ihrer aktuellen Form geben.

Eine Viererwette mit 3.500 EUR Garantie (inclusive 1.000 EUR Jackpot) wartet im 6. Rennen, in dem Frankreich-Heimkehrer Desert King gleich wieder seine Qualit├Ąten unter Beweis stellen sollte und gegen den mit Zulage ausgestatteten Samir die Oberhand behalten d├╝rfte. F├╝r einen Dreifach-Sieg der Franzls sorgen k├Ânnte Ciao Amore, der allerdings gegen Harley As und Serafino nach lange nicht im Vorteil ist, sodass man einige Varianten auf dem Wettschein ber├╝cksichtigen sollte.

Zum Abschluss wartet das Rennen f├╝r die Trotteur Francais. Der Schweizer Gast Ulysse de Fountain war im vergangenen Jahr kurzzeitig im Quartier von Rudi Haller beheimatet, hat seine Gewinnsumme nicht umsonst verdient, ist allerdings recht schwierig zu fahren, sodass unsere Stimme an den ebenfalls mit doppelter Zulage ausgestatteten Canyon Castelets geht, der beim Sieg am 12.05. ├╝berzeugte. Fakir Ges ist mit dem Vorteil des ersten Bandes ein starker Kandidat und sollte ebenso in den Wetten zu finden sein, wie Elite Somolli, die den Vorteil mit dem Pletschacher-Wallach teilt.