Liebt den Rechtskurs: Diamant du Rabutin im Element in Cavaillon

Cavaillon, Donnerstag, 10. September 2020. Und das Beste kommt zum Schluss: Das Highlight in Cavaillon ist am heutigen Donnerstag eindeutig die achte und letzte Tagesprüfung, der Grand Prix de Trot de Cavaillon. Zwölf Pferde, die es in sich haben, sind für das Rennen über die 2.600 Meter genannt. Start ist um 15.52 Uhr.

Hier könnte die Rechnung einmal wieder für (6) Diamant du Rabutin aufgehen. Der Schützling aus dem Stall von Yannick-Alain Briand sah immer starke Gegner, liebt zudem den Rechtskurs und ist daher in Cavaillon gut aufgehoben. Von der Spitze aus sollte er weit sein. Zulage gibt ihm (12) Colonel Bond, der gute Klasse verkörpert und so etwas auf jeden Fall kann. (3) Celtic Commander ist durch die guten Platzierungen empfohlen und ist hier aus dem ersten Band ein Muss, vielleicht kann er hier wieder Dritter werden. (5) Avenir Classique und (8) Bébé du Beauvoisin bewerben sich um möglichst gute Platzierungen in diesem spannend besetzten Rennen.

 

Tipps Cavaillon:

Fiaschetto (5) – Charleston Piya (9) – Django of Carless (8) – Frilouz de Kernas (2)

Hurricane Dalm (4) – Honky Tonk Blues (7) – Honda Love (10) – High Rock (8)

Evariste du Bourg (10) – Ebabiela (11) – Dakota Winner (3) –  Express Lady (2)

Dorlando (6) – Cyr de Coquerie (1) – Cadran du Châtelet (7) – Calicia du Sire (4)

Gaya des Brousses (12) – Guest des Brousses (11) – Gelinda (14) – Gamine d’Ecroville (6)

Espion Jihaime (5) – Etienos de Chenu (2) – FĂ©e de Janeiro (3) – Emiliana (6)

Call Secret (3) – Bonheur de Nay (2) – Derby de Souvigné (5) – Axe des Champs (1)

Diamant du Rabutin (6) – Colonel Bond (12) – Celtic Commander (3) – Avenir Classique (5)

zum Renntag