Hallo und willkommen beim Tipp-Treff

… der WETTSTAR-Online-Community für Teamwetten

Wir sind das Team hinter dem Team, das wir mit Dir und anderen Pferdesport-Begeisterten gemeinsam bilden möchten. Um Dir größtmögliches Fachwissen in Sachen Pferdewetten und natürlich jede Menge Spaß und Unterhaltung zu bieten, haben wir Experten aus verschiedenen Bereichen versammelt.

Klicke hier und erfahre mehr über das Team.

Aktuelle Teamwetten

Momentan haben wir keine Teamwetten im Angebot, aber in Kürze findet Ihr an dieser Stelle wieder aktuelle und spannende Teamwetten.

Newsticker

Aktuell gibt es noch keine Einträge für diesen Newsticker.

Renntag Extra – Die Rennbahnen präsentieren ihre Wette des Tages

In dieser Rubrik veröffentlichen deutsche und österreichische Rennvereine die interessantesten Wetten ihrer jeweiligen Renntage (meist am Wochenende) und geben allen Interessierten fundierte Wett-Tipps an die Hand.

Wir informieren euch, sobald uns die Rennvereine wieder interessante Wetten vorstellen. Freut auch drauf!

Wett-Tipps und Analysen – Rennen unter der Lupe

Unsere Experten stellen Euch hier Ihre besten Tages-Tipps für Pferderennen in ganz Europa vor. Neue Beiträge in dieser Rubrik findet Ihr immer samstags und sonntags ab 10:00 Uhr.

Sonntag, 14. April 2024, 17:08 Uhr – Hagmyren, 10. Rennen
Oh Cean – ein Pferd für die Überraschung

Oh Cean (9) sprang beim vorletzten Auftritt aus dem Band und wurde am Ende noch Sechster. Dabei machte er in einer V75-Prüfung den Eindruck, dass er fehlerfrei um den Sieg mitgesprochen hätte. Letztens machte es Adielsson leider auch nicht besser und sprang ebenso aus dem Band. Vielleicht ist es heute gar nicht so schlecht, dass der Wallach hinter dem Auto beginnt. Mit der Startnummer 9 kann der Fünfjährige sicher leben, denn er ist kein guter Beginner, aber er könnte mit dieser Ausgangslage eine passende Position bekommen.

Wer sind die ärgsten Gegner? Zätumastangen (4) ist zu erwähnen, der mit optimaler Ausgangslage hier die Führung bekommen sollte. Der Hengst hatte bei den letzten Aufritten nicht die besten Verläufe. Allerdings ist er aber auch nicht der größte Kämpfer und auf jeden Fall schlagbar. Ajlexes Hans (3) zeigte auf wenig stärkerem Niveau mit einem Maßrennen deutliche Grenzen. Bounced (1) besitzt ordentliches Laufvermögen, ist allerdings kein guter Beginner und braucht damit auch Glück, erstmal den Weg nach außen zu finden.

Insgesamt sieht die Partie für Oh Cean diesmal machbar aus, und er läuft mit den zwei erklärbaren Streichformen damit unter dem Radar. Der Fahrer ist in Schweden sicherlich kein Held, aber ich traue es ihm hier zu, für seinen Schützling das passende Rennen zu finden.

Damit wäre Oh Cean hier auch mindestens eine Platzwette wert.

Euer Alexander

Sonntag, 14. April 2024, 19:15 Uhr – Wien-Krieau, 8. Rennen
Kann Eve de Veluwe den großen Favoriten ärgern?

Der große Favorit im 8. Rennen in der Krieau heißt Global Braveheart (7), der sich schnell zum Topstar in Österreich gesprintet hat. Die letzten drei Auftritte des Schweden-Imports waren sehr beeindruckend, er schlug der Reihe nach die drei Kracher aus dem Stall von Christoph Fischer Casino Royal, Rimski und Oscarello.

Heute setzt Global Braveheart zum vierten Streich in Folge an und findet gute Voraussetzungen dafür vor: Er läuft in Topform, liebt die Sprintdistanz und die Gegnerschaft ist überschaubar. Einzig Startplatz 7 ist – besonders auf der Kurzdistanz – eine schlechte Ausgangslage, doch Global Braveheart startet derart schnell, dass er trotzdem gleich weit vorne zu finden sein sollte.

Wer kann Global Braveheart gefährden? Einzig Eve de Veluwe (2) ist in der Lage, dem Favoriten Paroli zu bieten. Auch wenn sein Formenspiegel nicht gut ist, ist er nicht zu unterschätzen – vor allem auf der Kurzdistanz. Der erste Auftritt von Eve de Veluwe nach Pause war ausgezeichnet und verspricht eine weitere Steigerung.

Zum Rennverlauf: Eve de Veluwe startet wie ein Blitz und wird sofort das Kommando übernehmen. Lässt er sich gut regulieren, wird sein Fahrer Erich Kubes vermutlich ein wenig vom Gas gehen und Global Braveheart vorbeilassen. Liegen die beiden erstmal auf den ersten beiden Plätzen, steht dem Einlauf 7 vor 2 nichts mehr im Wege. Ganz ausschließen würde ich es aber nicht, dass Eve de Veluwe dieses Rennen gewinnt.

Für die anderen Pferde sollte lediglich Platz Drei erreichbar sein, denn sowohl Global Braveheart als auch Eve de Veluwe stehen über die Kurzdistanz deutlich über ihnen.

Euer Fabs

Samstag, 13. April 2024, 12:15 Uhr – Son Pardo, 4. Rennen
Ein Zwilling wie in Stein gemeißelt!

Drei Mal traten sowohl Jaragadi Cl (2) als auch Guacamole (4) in dieser Saison an, drei Mal trafen sie dabei aufeinander und drei Mal lautete der Einlauf Jaragadi Cl vor Guacamole. Ich sehe keinen Grund, warum es heute anders laufen sollte, zumal sie alle anderen Pferde des Rennens mehrfach hinter sich gelassen haben – der Zwilling scheint in Stein gemeißelt.

Die beiden angesprochenen Hengste sind die Superstars von Mallorca, denn beide eilen seit Jahren von einem Erfolg zum nächsten. Das interne Duell ging bislang klar an Jaragadi Cl, der es immer schaffte, direkt die Führung zu bekommen, was sich als entscheidender Vorteil erwies. Die Spitze zu erobern, dürfte heute erneut der Plan sein, doch auch Guacamole fängt an wie ein Torpedo. Wir können ein spannendes Startduell erwarten, bei dem die Weichen zum Sieg gestellt werden. Ich traue Guacamole zu, sowohl die Spitze zu bekommen als auch den großen Favoriten Jaragadi Cl zu schlagen, auch wenn ihm dieses Kunststück noch nicht gelungen ist.

Wer auch immer von den beiden gewinnt, sie werden nach dem Start vermutlich auf den Plätzen 1 und 2 liegen und diese bis ins Ziel verteidigen. Dafür spricht nicht nur die Klasse der beiden, sondern auch die hohe Dotierung von 9000 Euro, die dafür sorgt, dass sowohl Jaragadi Cl als auch Guacamole erneut bestens präpariert an den Start gehen werden.

Meine Wetten: Guacamole Sieg, weil er deutlich länger stehen wird als Jaragadi Cl und der Zwilling mit diesen beiden a Wumm.

Euer Fabs

Samstag, 13. April 2024, 18:28 Uhr – Wolvega, 1. Rennen
Yadegar – hier eine Nummer zu groß für die Konkurrenz

Yadegar (4) wechselte von Langeweg ins Quartier von Rothengatter. Der Wallach ist das vierte Produkt der unvergessenen Georgina Corner, die in ihrer Karriere 236.000 Euro gewann. Bislang brachte Georgina Corner keine nennenswerten Nachkommen heraus. Yadegar ist bislang der Vielversprechendste.

Beim ersten Start im neuen Quartier konnte sich der großgewachsene Vierjährige – der damit gut zu Rothengatter passt – mit einem Tempolauf gut in Szene setzen und wurde Zweiter in 1.14,3. Die Manier war ordentlich, auch wenn zu einem Vollbomber noch etwas fehlt.

Auf jeden Fall sollte eine ähnliche Vorstellung in dieser Gesellschaft locker reichen. Ich sehe hier kein Pferd, welches nur annähernd in der Lage ist, Yadegar Paroli zu bieten. Flavia Bros (3) wurde in Alkmaar Zweiter und musste sich dabei knapp geschlagen geben. Der Dreijährige gehörte zweijährig nicht zur ersten Garnitur. Er besitzt einen ordentlichen Antritt und könnte hinter Yadegar das passende Rennen bekommen. Normal sollte er damit Zweiter oder zumindest Dritter werden, wenn er sich nicht aufgibt bei einem sicherlich zügigen Tempo. Von hinten sollte aber nicht sehr viel kommen.

Laufvermögen hätte New Yorker Newport (6), der sich am Montag in Duindigt aber nicht besser präsentierte als vor seiner Pause. Er lief das Rennen fast im Dauergalopp, und es ist eigentlich kaum vorstellbar, dass er glatt über die Runden kommt. Nashville Petnic (7) wäre vom Laufvermögen noch zu erwähnen, aber er ging in Duindigt ebenso Galopp und hat für die Wetter auch den falschen Fahrer auf dem Sulky.

Yadegar sollte von vorne locker durchziehen, und ich halte den Siegkurs im Auge. Eine sichere Wette wäre für mich noch der Platzzwilling auf Flavia Bros.

Euer Alexander

Samstag, 13. April 2024, 20:04 Uhr – Wolvega, 4. Rennen
Das ist Cash Winners Rennen!

An jedem Renntag im April findet in Wolvega ein Finale statt. Am Samstag ist es das Finale der Boko Champion Challenge – der Klasse, in der die besten Pferde aktiv sind. Sieben Pferde sind am Start, und fünf davon haben ernsthafte Chancen auf den Sieg. Vier von ihnen waren bei ihrem letzten Start Erster oder Zweiter, aber mein Favorit ist keiner von ihnen: Das ist Cash Winner (6)!

Bei seinem letzten Start war Cash Winner Dritter – hinter Hades de Vandel und Kenzo W. Letzterer ist nun zurück. Beim letzten Start übernahm er die Führung und übergab sie nach dem ersten Bogen an den viel zu starken späteren Sieger. Cash Winner startete wie immer ruhig und entschied sich 1.400 Meter vor dem Ziel für den Rücken von Luciano Lobell (5), der erneut anwesend ist. Das brachte ihn in dem letzten Bogen auf den vierten Platz. Die beiden vorderen Pferde waren dann zu weit weg, Cash Winner beendete das Rennen gut und lief die letzten beiden 500 Meter in 1:13,4 und 1:10,8 – schneller als Kenzo W (4), der Zweiter wurde. Die ruhigen zweiten 500 Meter des Führenden in 1,18 kosteten ihn eine höhere Platzierung, der Ready Cash-Sohn bevorzugt auf der gesamten Strecke ein konstant hohes Tempo.

Das wird sicherlich am Samstag passieren, denn normalerweise wird Velten Bellagio (1) mit der Startnummer 1 die Führung übernehmen. Beim letzten Mal machte er dasselbe und hielt das Tempo die ganze Zeit hoch, erst auf den letzten Metern wurde er von Luciano Lobell geschlagen, der von weit hinten kam. Er hat sich selbst an den Tag übertroffen. Auch dieses Mal muss er von hinten kommen und wird wahrscheinlich erneut Cash Winner hinter sich kriegen. In diesem Szenario kann Cash Winner auf den letzten Metern sowohl mit Velten Bellagio als auch mit Kenzo W abrechnen. Das einzige Fragezeichen im Rennen ist Karola (7). Sie kann schnell starten, aber mit der Startnummer 7 und Velten Bellagio an ihre Innenseite scheint das keine gute Idee zu sein. Deshalb sehe ich in diesem Rennen Außenseiterchancen für sie. Es muss Cash Winners Rennen sein!

Euer Hans

Interviews zu kommenden Großwetten

An dieser Stelle findet Ihr Stimmen der Aktiven – also von Trainern, Fahrern oder Besitzern – zu kommenden Großwetten, wie zum Beispiel der 7gewinnt!-Wette oder der Quinte+. Wir informieren Euch so schnell wie möglich, wenn spannende Großwetten anstehen.

Hast du’n Sieger? – Kurzinterviews mit Aktiven

Hier findet Ihr Kurz-Interviews mit Aktiven, die Euch wertvolle Informationen zu ihren jeweiligen Startpferden liefern. Neue Beiträge in dieser Rubrik findet Ihr immer samstags und sonntags ab 10:00 Uhr, aber teilweise auch unter der Woche.

Rennbahn-Talk – Ausführliche Interviews mit Aktiven des Rennsports

Hier findet Ihr im Monatsrhythmus ausführliche Interviews mit Aktiven der Renn- und Wettszene aus Deutschland und ganz Europa.

Du hast noch Fragen oder möchtest Teil unseres Teams werden?

Dann klick auf den Button – wir sind für Dich da!

KONTAKT