Listen-Doppel & Mammutkarte von 13 Rennen!

Hannover, Samstag, 25. Juli 2020:

Auch am kommenden Wochenende erwarten Sie etliche Highlights im deutschen Galopprennsport. Am Samstag wartet die Rennbahn mit zwei Listenrennen und insgesamt 13 PrĂĽfungen ab 10:30 Uhr auf. Die Rennen 2 bis 7 werden via PMU auch nach Frankreich ĂĽbertragen.

Im Großen Preis vom Gestüt Ittlingen (Listenrennen, 12.500 Euro, 1.400 m, 7. Rennen um 13:30 Uhr) will sich der Ittlinger Zerostress (J. Bojko) für seine mäßige Vorstellung in einem Hamburger Grupperennen entschädigen. Dort enttäuschte er als Favorit, nachdem er zuvor in Dresden nur an Namos gescheitert war. Hier sieht es deutlich einfacher aus. Er war auch schon vor Ninario (M. Casamento), der sich in Dresden ebenfalls ansprechend hielt und erneut in die engere Wahl gehört. Majestic Colt (B. Murzabayev) ist als Dritter in der Silbernen Peitsche sehr interessant und die Wahl des Stalljockeys gegenüber Zerostress. Mit Silent Wave (J.-L. Guillochon) gibt sich auch eine Godolphin-Stute aus Frankreich die Ehre. Ihr Trainer Henri-Alex Pantall agiert bei seinen Gastspielen nach Deutschland meistens sehr erfolgreich.

Im Großen Preis von ROSSMANN (12.500 Euro, 2.200 m, 11. Rennen um 15:45 Uhr) sind hochkarätige vierjährige und ältere Stuten gefordert. Nach zwei Ehrenplätzen in dieser Klasse hätte die Röttgenerin Akribie (M. Pecheur) einen vollen Erfolg redlich verdient. Zuletzt musste sie überraschend der Außenseiterin Arktis (M. Seidl) den Vortritt lassen, die sicherlich auch hier sehr gute Chancen besitzt. Nicht weit hinter beiden hielt sich auch die Ittlingerin Liberty London (M. Casamento) als Dritte gut genug. Es gibt also die komplette Neuauflage dieser Auseinandersetzung. Sogar der englische Top-Trainer Sir Mark Prescott ist vertreten – mit der Listen-Dritten Brassica (A. de Vries), die allerbeste Chancen haben sollte.

Im Ausgleich II über 1.400 Meter (6. Rennen um 13:00 Uhr), dem Wettstar.de-Sommerpreis, könnte der frische Kölner Sieger Macan (L.-M. Engels) seine Erfolgsbilanz ausbauen. Bishapur (M. Cadeddu) gefiel mit Aufgewicht auch in Hamburg sehr.

10.000 Euro in der Viererwette

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 10. Rennen um 15:15 Uhr (Ausgleich IV, 2.200 m) ausgespielt. Hier könnte der Handicap-Neuling Ice Man (M. Seidl) eine prominente Rolle spielen.

Tipps fĂĽr die Rennen:

1.Rennen: Danelo (1) – Diadora (5) – Flitsch (2)

2.Rennen: Peaches (1) – Novemba (6) – Ankunft (2) – Marlar (5)

3.Rennen: Amazing Star (8) – Busted Ice (6) – Otto (2) – Innis (4)

4.Rennen: Mondial Dancer (1) – Alcatraz (5) – Charlyne (9) – Pleasant Gift (2) – 3 – 8

5.Rennen: Queen’s Crown (7) – Lancetti (1) – Aspen Görl (8) – DomstĂĽrmerin (10) – 5 – 3

6.Rennen: Macan (5) – Bishapur (8) – Misty Birnam (2) – Crushing Power (1) – 3 – 4

7.Rennen: Majestic Colt (1) – Silent Wave (12) – Zerostress (4) – Belle Anglaise (11) – 3 – 10

8.Rennen: Latino (1) – Wild Night (5) – La Aluna (3)

9.Rennen: Lips Eagle (2) – Mariechen (3) – Meadowsweet (4)

10.Rennen: Ice Man (3) – Ragazza (12) – Imposito (10) – Morning Claire (8)

11.Rennen: Brassica (3) – Akribie (2) – Arktis (1)

12.Rennen: Whisky Train (8) – Vendetta (6) – Miss Tick (9)

13.Rennen: Alma Mater (7) – Golina (5) – San Remo (6)

Hannover, 13 Rennen, erster Start 10:30 Uhr!

zum Renntag